Erklärungsmodelle für Seele und Welt




zur Startseite

Der Autor

Lesermeinungen

Das Buch zur Webseite: hier
Inhalt, Leseprobe



Eine der wichtigsten Fragen der Esoterik betrifft das Zusammenwirken von materiellem Hirn bzw. Körper und immaterieller Seele. Die m.E. interessantesten sind

Das Subquanten-Modell von Johannes Heinrich Matthaei, mein Favorit!
Das quantenphysikalische Modell von Hans Peter Dürr.
Das Logos-Modell von Lothar Schäfer.

Die Vertreter dieser drei Modelle sind anerkannte Professoren der Quantenphysik oder Mikrochemie. Ihre Ansätze sind grundverschieden.
Nur das Subquanten-Modell kann alle, wirklich alle paranormalen Phänomene erklären. Überdies wird es von der geistigen Welt (Gott und Christus) medial unterstützt. Demgegenüber sind alle anderen Modelle zwar interessante, jedoch letztlich ungenügende Spekulationen.

Weitere mir bekannte Modelle sind:
- Urknall und Feinabstimmung, gut bekannt, erklärt aber garnichts.
- Höhere Dimensionen, Burkhard Heim, sehr kompliziert, zu mathematisch.
- Volkamer, Charon, König erklären manches gut, anderes garnicht.
- Fakten und Bedeutung, das theologische Modell, physikalisch unbrauchbar.
Keines diese Modelle ist geeignet, die Vielzahl parapsychologischer Phänomene zu erklären wie Channeling, Visionen, Materialisierungen, Hellsehen usw.

Mehr dazu im Buch Über Seele und Gott, Hinweise oder Kritik bitte hier.