Über Gott und Jesus, Lügen und fake news
Atheismus in der geistigen Welt
'Gespräche mit Seth' von Jane Roberts



Zur Startseite

Zum Autor

Zu Lesermeinungen

Zum Buch zur Webseite
- zum Inhalt des Buches
- zur Leseprobe

Fragen und Antworten:
Sind Medien schizophren?
Lorber Saturn u.a. fake news
Walsch Hitler, Holocaust u. Sex
Dudde Gericht u. ewige Hölle
Greber tolles Buch mit Fehlern
Wittek religiöse Sektierer
Quelle Reinkarnation wohin?
Seth Fake news zu Jesus u. Gott
Karma gibt es ein Karmagesetz?
Luzifer Satan u. ewige Hölle??

Briefkasten für Fragen u. Kritik

Wertvolle neue Offenbarungen:
Aus Liebe zu Gott
Lebensrat-Gottes
Walsch: "Gespräche mit Gott" ua.

Seth (ein willkürlicher Name) stellt sich dar als Sprecher eines 'multidimensionalen Wesens', d.i. einer Seelenfamilie der Kausalebene. Damit ist Seth sozusagen Kollege der Seelenfamilie 'Quelle', die über das Medium Hasselmann spricht. Seth doziert hochintellektuell über Themen wie "Das physische Universum als Gedankenkonstruktion", "die Natur der physischen Materie", Zeit, Realität, Gottesbegriffe, wahrscheinliche Universen, Gesundheit, Reinkarnation ua. Seth schildert die Komplexität geistiger Strukturen und der psychischen Kräfte der Seele bzw. des Bewusstseins. Alles sehr interessant, aber in wichtigen Kernaussagen schlicht falsch oder gar gelogen.

"Gespräche mit Seth" ist ein gutes Übungsbeispiel für kritische Textanalyse.
Man muss in jedem Satz aufpassen, wann Seth authentisch aus eigener Erfahrung berichtet, und wann er philosophiert und seine Kompetenz, d.h. seinen eigenen Erfahrungsbereich, überschreitet. Oder wann er (bewusst?) Falsches sagt oder indirekt andeutet.

Beispiel: "Alle Strukturen werden von Bewusstsein geformt, es gibt keine geradlinige Entwicklung".
Hier ist der erste Halbsatz richtig, der zweite jedoch ignoriert den Sinn des Lebens aus Sicht des Schöpfung Gottes.
Seth ist Atheist. Seine Welt kennt keine Offenbarungen Gottes oder Christi.
Das hat bei vielen sein Buch beliebt gemacht. Seelenglaube: ja, Gottesglaube: nein. Atheismus in der geistigen Welt! Leben nach dem Tod ohne Religion! - faszinierend.

Beispiel: "Jesu Kreuzigung und das damit verbundene Drama hatten im Kontext eurer Realität zur damaligen Zeit einen Sinn."
Wieder eine hochgestochen formulierte Sprechblase. Seth ergänzt nicht, dass dieses 'Drama' in der geistigen Realität sehr wohl Sinn hatte. Seth kennt den Sinn der Mission Christi nicht, oder er lügt bewusst.
Seth weiter: "Jesus, der historische Christus, ist nicht gekreuzigt worden. Der dafür ausersehene Mann stand unter Drogen, es war ihm eingeredet worden, er sei Christus - Die ganze Christuslegende war eine künstlerische Schöpfung multidimensionaler Kunst."
Mit dieser 'Wahrheit' steht Seth völlig alleine im Kontext heutiger Offenbarungen. Wie leider auch bei anderen Geistwesen üblich, sagt Seth nicht, woher er sein Wissen hat. Also müssen wir lernen, dass es auch in den geistigen Welten unter gebildeten Seelen und Seelenfamilien Atheismus, anmaßende Rechthaberei und Stammtisch-Meinungen gibt.
Dagegen steht der authentische Bericht Christi, seine Autobiografie!, aus "Lebensrat-Gottes.de", ausführlich zitiert in meinem Buch zur Webseite (siehe links).

Seths Texte über Gott sind voller Phrasen. Beispiel: "Gott ist in jedem Mann und jeder Frau, aber auch in jeder Spinne und in jedem Frosch. Gott ist in erster Linie Schöpfer. Er ist ein Teil aller Wahrscheinlichkeiten. Es sind euch Parabeln und Schöpfungsgeschichten erzählt worden, aber: Es gab keinen Anfang und wird kein Ende geben."
Seth ist für Aussagen über Gott ebenso wenig kompetent wie irgend ein philosphierender Mensch. Er tut aber so, als verkünde er die Wahrheit. Mit diesem arroganten Atheismus steht die Seelenfamilie Seth zweifelsohne unter dem Einfluss von Luzifer.

Zu dieser Einschätzung passt: Das Wort Liebe habe ich auf 430 Seiten nicht ein einziges Mal gefunden!
In Offenbarungen Gottes und Christi heißt es: "Ihr sollt das Lieben lernen."
Seth dagegen relativiert: "Ihr sollt den Umgang mit Energie lernen."
Schöpfung ist für Seth ein beliebig freies und sinnloses Spiel. Er kennt keine Hintergründe.
Seth verschweigt die Schwierigkeiten der Astralsphäre, die für viele Seelen grausam sein können. Er weiß auch nicht, wie sich Seelen entwickeln sollten.
Nach Seth relativiert sich alles zu Dramen, Mythen, Wahrscheinlichkeiten, Symboliken, Aspekten usw.

Ich finde es interessant, wie tief atheistische Selbstherrlichkeit und Unwissen über das Schöpfungsziel Gottes und Christi in einer Seelenfamilie mit gut tausend Seelen verankert ist.
Es geht beim Atheismus eben nicht nur um den bei uns gängigen Materialismus. Seth und die 'Quelle' zeigen beispielhaft, dass der von Luzifer verursachte Atheismus große jenseitige Existenzbereiche durchzieht.
Es liegt auf der Hand, dass die Astral- und die Kausalsphäre mit tausenden von Seelenfamilien, Seelengruppen und Seelenvölkern insgesamt bereits zu den 'Fallbereichen' gehört, in denen Atheismus und Unwissen stark verbreitet sind. So wird deutlich, wie unendlich schwierig es für Gott und Christus ist, diese Haltungen der Fallseelen umzukehren zu einer Gott, Christus und der allumfassenden Wahrheit zugewandten Haltung der Liebe (die bei Seth völlig fehlt).
Zu den Schwierigkeiten siehe Dudde (Letztes Gericht) und Luzifer-Satan.

Noch eine Nebenbemerkung. Das Seth-Medium Jane Roberts hatte wachsende psychische Schwierigkeiten bei den Sitzungen. Das steht in krassem Gegensatz zu den positiven Schilderungen des Mediums Wittek, durch das i.w. Christus spricht. Viele Medien leiden unter atheistischen und lieblosen Geistwesen. Diese ergänzen ihren Mangel an Liebesenergie durch Energieraub an den Medien! Erklärungen bietet das Greber-Buch.

~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~ + ~ ~ ~ ~

Gute Antworten brauchen viele Zitate aus modernen Offenbarungen von Gott und Christus.
Aus über acht Offenbarungen zitiere ich ausführlich in meinen Buch Über Seele und Gott.
Hinweise, Fragen oder Kritik zu dieser Seite bitte hier.